1996-2005 Deutsches Filmmuseum Frankfurt am Main
Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken | Dieses Fenster schliessen
22 FILMPLAKATE
Galerieausstellung vom 3. Juni bis 20. Juli

22 FILMPLAKATE Die Galerieausstellung „22 Filmplakate“ präsentiert Werke von Studierenden der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart. Betreut von Professor Gerwin Schmidt schufen die angehenden Kommunikationsdesigner eigene Filmplakate zu Klassikern wie THE GOLD RUSH (USA 1925, Regie: Charles Chaplin), NOSFERATU (D 1921, F.W. Murnau) und BLOW UP (1966 UK, Michelangelo Antonioni) sowie aktuellen Filmen wie LOST HIGHWAY (USA/F 1997, David Lynch) und SIN CITY (USA 2005, Robert Rodriguez, Frank Miller, Quentin Tarantino).

Film erleben und für Film gestalten – so lautete die Aufgabenstellung. In wöchentlichem Rhythmus erweiterten die Studierenden ihren persönlichen „Bildervorrat“ durch die intensive Auseinandersetzung mit Klassikern der Filmgeschichte. Begriffe wie Avantgarde, Stil, Mode und grafische Inszenierung waren entscheidend bei der Auswahl der Filme.

22 FILMPLAKATE

Das Erlebnis Kino, die grafische Auseinandersetzung mit dem Gesehenem und die Erfahrung unterschiedlicher kultureller Positionen bildeten für die Studierenden wichtige Grundlagen für den zukünftigen Umgang mit Emotion, Rhythmus, Bildsprache und Typografie bei der Plakatgestaltung.

Der Eintritt zur Galerieausstellung (2. Stock) ist im Eintrittspreis zur Dauerausstellung enthalten.

 

Druckversion