1996-2005 Deutsches Filmmuseum Frankfurt am Main
Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken | Dieses Fenster schliessen
Bibliothek

 

Aktuelle Informationen zum Deutschen Filmmuseum erhalten Sie auf unserer neuen Website:

>>> http://deutsches-filmmuseum.de <<<

 

 

Bibliothek DFM

Bibliothek und Textarchiv des Deutschen Filminstituts - DIF sind ab sofort in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main wieder öffentlich zugänglich.
"Für Nutzer aus Film und Wissenschaft ebenso wie für Privatpersonen bietet der neue Standort ideale Recherche- und Arbeitsbedingungen. Dort setzt unser Institut auch den gewohnten Service und die individuelle Betreuung für Nutzerinnen und Nutzer fort", so Claudia Dillmann, Direktorin des Deutschen Filminstituts - DIF.

"Für die Deutsche Nationalbibliothek bedeutet der Zuwachs um die bedeutenden Fachbestände eine Ausweitung ihres Angebotes, von der Nutzer unterschiedlicher Interessen und wissenschaftlicher Disziplinen profitieren", so Elisabeth Niggemann, Generaldirektorin der Deutschen Nationalbibliothek.
Die Fachbibliothek umfasst die Bestände des 1949 gegründeten Deutschen Filminstituts sowie der 1984 eröffneten Bibliothek des Deutschen Filmmuseums. Bei der Integration des Museums in das Institut im Jahr 2006 wurden Textarchiv und Bibliothek zu einer der bedeutendsten filmwissenschaftlichen Spezialbibliotheken in Deutschland zusammengelegt.

Nach der baubedingten, eineinhalbjährigen Schließung des Filmmuseums im November 2009 sind die filmwissenschaftlichen Bestände nunmehr in der Deutschen Nationalbibliothek verfügbar: als Freihandbestand im Lesesaal, über den Magazindienst und das Servicebüro des Filminstituts, das Nutzerinnen und Nutzer berät und betreut. Die Benutzungsordnung und die Kostenordnung der Deutschen Nationalbibliothek gelten auch für Bibliothek und Textarchiv des Deutschen Filminstituts.

Fachbibliothek und Archiv
Die Bestände des Instituts umfassen rund 80.000 Publikationen zu Geschichte und Theorie des Films, zu Personen und Institutionen; zu einzelnen Filmen, Genres und Motiven; zur Filmwirtschaft und -technik sowie zu angrenzenden Sachgebieten sowie Filmromane und veröffentlichte Drehbücher. Historische Zensurkarten und Filmprogramme befinden sich im Textarchiv, das über die größten Bestände Europas verfügt und neben der Dokumentationsabteilung und der Zeitschriftensammlung auch vielfältige weitere Materialsammlungen umfasst.
Einzigartig ist der historische Bestand von Filmbüchern und Filmbroschüren ab dem Jahr 1897 sowie zur Vorgeschichte des Films. Die Bibliothek sammelt auch so genannte Graue Literatur: Publikationen, die nicht im Buchhandel erschienen sind wie Materialien zu Filmfestivals, Ausstellungskataloge oder Hochschulschriften. Zahlreiche Werke liegen wie die komplette Ausgabe des "Film-Kurier" oder die "History of Photography" auf Mikrofilm vor. Rund 140 laufende deutsche und internationale Filmzeitschriften, ein einmaliger Bestand an historischen Zeitschriften sowie Filme auf Video und DVD ergänzen den Bestand.

Anschrift
Bibliothek und Textarchiv des Deutschen Filminstituts - DIF e.V.
Deutsche Nationalbibliothek
Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069 - 961 220 - 430 / -410

Anfahrt
U5 /Bus Linie 32 (Haltestelle Deutsche Nationalbibliothek)
www.d-nb.de

Öffnungszeiten Servicebüro des Deutschen Filminstituts
Mo bis Fr: 10 bis 17 Uhr (oder nach Vereinbarung)

Öffnungszeiten Deutsche Nationalbibliothek
Lesesäle, Bücherausgabe, Auskunft
Mo bis Do: 10 bis 20 Uhr, Fr: 10 bis 18 Uhr, Sa: 10 bis 17 Uhr

Web-Katalog der Bibliothek
www.museumsbibliotheken.frankfurt.de

Benutzungsgebühren
(laut Kostenordnung der Deutschen Nationalbibliothek)
Jahreskarte: 38 Euro
Monatskarte: 15 Euro
Tageskarte: 5 Euro (gültig bis zum Ablauf des nächsten Öffnungstages)

 

 

 

 

Druckversion